Über 120 ehren- und hauptamtliche Feuerwehrleute sowie diverse Ehrengäste aus Politik und Verwaltung folgten der Einladung der Mettmanner Feuerwehr zur Jahreshauptversammlung am Samstag, den 15.03., in die Neandertalhalle und informierten sich über die Neuigkeiten aus der Wehr. Folgende Punkte standen auf der Agenda:

Personalsituation
Die Amtszeit des Leiters der Feuerwehr, Dietmar Wichmann, und seines Stellvertreters, Rolf Hamacher, laufen zum 30.04.2014 aus. Rolf Hamacher erklärt, aus persönlichen Gründen nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung zu stehen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Rates soll Marco Zerweiss künftig diese Funktion übernehmen. Dietmar Wichmann beabsichtigt, seine Funktion als Leiter weiterhin auszuüben. Die Amtszeit des weiteren Stellvertreters, Andreas Gremm, läuft noch bis 2017.

Ebenso wird es einen Wechsel in der Führung der Jugendfeuerwehr geben. Der langjährige Stadtjugendfeuerwehrwart, Rainer Stauff, übernimmt künftig federführend die Ausbildung für Korb- und Teleskopmast-Maschinisten sowie zusammen mit Andreas Gremm das Sachgebiet „Ausbildung der FF“. Neuer Stadtjugendfeuerwehrwart wird Michael Stauff, sein Vertreter wird Kai Spiecker.

Innerhalb der Löschzüge werden diverse Zug- und Gruppenführerpositionen neu besetzt. Das neue Organigramm wird in Kürze auf der Internetseite veröffentlicht.

Informationen aus dem Sachgebiet Technik
Einen Überblick über die Neuerungen aus dem Sachgebiet Technik vermittelte Rolf Hamacher. Insbesondere stellt er die neuen Fahrzeuge, das Hilfeleistungs-Löschfahrzeug (HLF20), das Wechselladerfahrzeug (WLF) und den Kommandowagen Audi Q5 vor. Dirk Fischer ergänzte die Ausführungen aus dem Sachgebiet Technik und stellt neben den neu eingeführten Schlauchpaketen das Smartryx – System – „Mit dem IPad zum Brandeinsatz – vor.

Informationen aus dem Sachgebiet Ausbildung
Andreas Gremm, stellv. Leiter der Feuerwehr, informierte die Wehr über die im Jahr 2013 durchgeführte Aus- und Fortbildung. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr über 10.000 Stunden von haupt- und ehrenamtliche Kräften in Ausbildung investiert.

Jahresrückblick 2013
Den Jahresrückblick 2013 präsentierten Nathalie Villière und Marco Zerweiss anhand einer Diashow. Auf über 60 Folien erinnerten sie an die vielen Veranstaltungen, Einsätze und Übungen des vergangenen Jahres.

Rainer Stauff ergänzte den Jahresrückblick noch mit Infos zur Personalsituation, Ausbildung und Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr.

Preview
Nachdem der Rat der Stadt Ende vergangenen Jahres beschlossen hat, die Öffentlich-Rechtliche Vereinbarung mit dem Kreis (Vorhaltung einer Kreisleitstelle am Standort Mettmann) auslaufen zu lassen, herrscht nun Klarheit über den künftigen Raumbedarf für die FW Mettmann. In einer neu gegründeten Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitgliedern der Feuerwehr und Verwaltung, wird nun die Planung zur Erweiterung der Wache zügig vorangetrieben. Konkrete Ergebnisse liegen zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht vor.
Dirk Fischer gibt einen kurzen Ausblick zu den Planungen eines Erweiterungsbaus.

Aktivitäten des Fördervereins
Die Vorstandsmitglieder des Feuerwehr-Fördervereins informierten über ihre Aktivitäten und Förderungen aus dem Jahr 2013. Besonders hervorzuheben waren hier folgende Anschaffungen:

• 2 IPads für das neue Smartryx-System zur Installation auf den HLF
• Reanimationspuppe zu Übungszwecken für den Rettungsdienst
• Sport- und Funktionsshirts
• Einrichtung des Sportraums und noch vieles mehr

Beförderungen, Ernennungen und Ehrungen
Nach über 70 Beförderungen und Ernennungen wurden die Kameraden Volker Schmitz und Jens Klose für 25-jährige sowie Uwe Voß für 35-jährige aktive Dienstzeit ausgezeichnet.
Ferner wurde einigen Mitgliedern der Jugendfeuerwehr die „Jugendflamme Stufe 1“ verliehen.

Nach 2 1/2 Stunden offiziellem Teil ging es dann zum gemütlichen Teil des Abends mit leckerem Essen und netten Gesprächen über.