Erster Einsatz für das neue Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr

//Erster Einsatz für das neue Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr

Erster Einsatz für das neue Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr

Im Dezember 2017 wurde die Anschaffung eines neuen Drehleiterfahrzeugs für die Mettmanner Feuerwehr beschlossen. Am Montag, 26. November, hatte das neue Fahrzeug nun seinen ersten Einsatz. Durch die Anschaffung eines Vorführfahrzeuges konnte der Preis gegenüber einem Neufahrzeug um rund 100.000 Euro gesenkt werden.

Mit dem neuen Design ist das Fahrzeug auch bei Dunkelheit weithin sichtbar, welches eine erhöhte Sicherheit für die Einsatzkräfte darstellt. Aktuellste Sicherheitseinrichtungen, wie der sogenannte „Sky Beam“, erleichtern durch vertikales Ausleuchten die Sichtbarkeit von Hochspannungsleitungen beim Ausfahren des Leiterparks und vermindern so das Risiko von Stromunfällen.

Durch das gut überdachte Verteilen und Anbringen aller Gerätschaften, werden die Arbeitsabläufe flüssiger und die Rettungsarbeiten für die Feuerwehrkräfte erleichtert. „Bei einem Einsatz können die üblichen Handlungsabläufe nun viel schneller ausgeführt werden“, erklärt Matthias Mausbach, Abteilungsleiter und stellvertretender Leiter der Mettmanner Feuerwehr.

„Während eine Einsatzkraft beim Aussteigen nur noch das Atemschutzgerät anlegen muss, stützt ein anderer das Fahrzeug ab und senkt den Leiterpark über die Direkteinstiegsfunktion (wie auf dem Bild dargestellt) vor dem Fahrzeug ab“, so Mausbach. „Die neue Leiter kann nun direkt im Korb bestiegen und bedient werden.“

Auch der Einstieg in den Korb für die Personenrettung ist deutlich einfacher. Insbesondere Kinder und ältere Menschen können nun viel schneller, durch die seitlich angebrachten Öffnungen, ein- und aussteigen. Die Zeit der Personenrettung wird deutlich reduziert.

In dieser Art der Ausführung besitzt der fünfteilige Leiterpark auch einen teleskopierbaren Gelenkarm. „So erreichen wir mit dem Korb auch schwierige Einsatzstellen, wie zum Beispiel Dachstühle in der Mettmanner Oberstadt“, fügt Arne Vieweg, Sachgebietsleiter Technik hinzu. „Außerdem wird die Umwelt durch die neue Abgasnorm Euro 6 zusätzlich geschont.“

Am Dienstag wurde das neue Drehleiterfahrzeug von Bürgermeister Thomas Dinkelmann und Fachbereichsleiterin Veronika Traumann offiziell an die Feuerwehr übergeben.

2018-11-28T19:38:50+00:0028.11.2018|Categories: Allgemein|

Seiten

Unbenanntes Dokument