Sturmschäden: Neun Einsätze für die Mettmanner Feuerwehr

//Sturmschäden: Neun Einsätze für die Mettmanner Feuerwehr

Sturmschäden: Neun Einsätze für die Mettmanner Feuerwehr

Zu insgesamt neun Einsätzen wurde die Mettmanner Feuerwehr am Mittwoch gerufen, verursacht durch das Sturmtief „Burglind“ und die damit verbundenen Schäden im Stadtgebiet.

„Hierbei handelte es sich in erster Linie um umgestürzte Bäume und Wasserschäden“, erklärt Matthias Mausbach, Leiter der Abteilung Feuerschutz und Rettungswesen. Unterstützt wurden die Rettungskräfte von der freiwilligen Feuerwehr, die in den Morgenstunden zwei durch Brandmeldeanlagen verursachte Einsätze übernahm.

Ein Feuerwehrmann musste nach seinem Einsatz kurzfristig ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem er durch mehrere Splitter am Auge verletzt wurde, meldete sich aber schon wenige Stunden später wieder zum Dienst.

2018-01-05T14:04:28+00:00 04.01.2018|Categories: Einsätze|

Seiten

Unbenanntes Dokument