sportlicher Einstellungstest

/, Ausbildung & Übungen/sportlicher Einstellungstest

sportlicher Einstellungstest

Am 6. Dezember war es wieder soweit: Der sportliche Einstellungstest der Feuerwehr Mettmann stand bevor. Drei Stellen zum/zur Brandmeisteranwärter/in hatte die Stadt Mettmann ausgeschrieben. Von über 80 Bewerbern konnten sich am Ende 13 für den sportlichen Einstellungstest qualifizieren. Ein Indiz dafür, welche hohen Ansprüche an die Bewerber gestellt werden. Los ging es morgens zunächst mit einem Cooper-Test (Laufen), gefolgt von einem Sprint. Anschließend ging es in die Sporthalle. Dort musste eine Mischung aus Koordinations- und Kraftübungen bewältigt werden. Unter anderem bestanden diese Übungen aus einem Parcour-Lauf, Vertikalsprung sowie einer Ski-Hocke. Anschließend ging es wieder nach draußen zum berüchtigten „Drehleitersteigen“. Dabei wird die Leiter in einem Neigungswinkel von 60 bis 75 Grad auf eine Höhe von 30 Metern ausgefahren. Die Bewerber müssen dann den Leiterpark der Drehleiter zügig bis nach ganz oben steigen und im Anschluss daran auch wieder sicher nach unten. Selbstverständlich wurden alle Bewerber mit einem Höhenrettungsgeschirr gesichert. Zum Abschluss ging es noch ins Hallenbad, wo die Bewerber ihr schwimmerisches Können unter Beweis stellen mussten.

2018-12-11T15:09:48+00:0006.12.2018|Categories: Allgemein, Ausbildung & Übungen|

Seiten

Unbenanntes Dokument