Seiten

Hubrettungsfahrzeuge 2017-04-14T22:13:06+00:00

Hubrettungsfahrzeuge

Unter dem Begriff Hubrettungsfahrzeuge versteht man mechanisch oder hydraulisch betätigte Geräte, die geeignet sind in größer Höhe Rettungsmaßnahmen oder Löscharbeiten durchzuführen. Diese Fahrzeugkategorie wird im Wesentlichen geprägt durch Drehleitern sowie Hub- und Gelenkmasten. Derartige Fahrzeuge bestehen aus dem Fahrgestell, einem Aufbau und dem sogenannten Hubrettungssatz, auf dem sich entweder ein Leitersatz oder eine knick- bzw. teleskopierbare Mastkonstruktion befindet.

Teleskopmastbühne TM 32

Funkrufname: Florian Mettmann TM
Fahrzeughersteller: Mercedes-Benz
Fahrzeugtyp: Econic 1829
Aufbauhersteller: Bronto Skylift
Baujahr: 2007
Amtl. Kennzeichen: ME – FM 6361
Besatzung: 1:2
Standort: Feuer- und Rettungswache Laubacher Straße
Max. Korbhöhe: 32 m
Besonderheiten: 5-Mann-Korb (500kg Korblast)
Schnellangriffshaspel -D- am Korb
Fernsteuerbarer Wasserwerfer am Korb (3600l/min)
Festverlegte Steigleitung
Hydraulisch betriebener Stromerzeuger
Unbenanntes Dokument